Aktuelles

Auf diesen Seiten informieren wir über aktuelle Neuigkeiten. Damit Sie nichts verpassen, können Sie unseren Newsletter abonnieren.


Reitabzeichen und DM Ponyfahrer  vom 03.07.2019

Das war schon eine große Herausforderung für alle Beteiligten, bei der Hitze am Sonntag die Abnahme der Reitabzeichen zu absolvieren.
In bewährter Weise, hatte Ute Meyer als Übungsleiterin die Gruppe auf diesen Tag vorbereitet.
Es wurde Theorie gebüffelt und in der praktischen Arbeit ging es um Pferdekunde, den Umgang mit Pferden beim Putzen, Auftrensen, Satteln, Führen und Verladen auf einen Anhänger. Das waren die Anforderungen an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die sich für den Erwerb des Basispasses angemeldet hatten.
Die Absolventen der Reitabzeichen mussten sich zusätzlich im Dressurviereck und im Springparcours bewähren. Tipps und Unterstützung erhielten sie dabei von Hendrik Gäbel und Claudia Neuburg.
Am Sonntag war es dann soweit und die Aufregung war bei allen zu spüren. Dabei war es nicht ganz einfach, bei der tropischen Temperatur die Konzentration hoch zu halten und bei allen ist viel Schweiß geflossen. Aber den Richtern Werner Kanopka und Karl Engelke stand eine gut vorbereitete Gruppe gegenüber. Die theoretischen Fragen wurden nahezu alle beantwortet und die praktischen Aufgaben den Anforderungen entsprechend ausgeführt.
Als die Richter dann bekannt gaben, dass alle Absolventen die Prüfung bestanden haben und die Urkunden und Abzeichen ausgehändigt wurden, fiel auch die letzte Anspannung ab.
15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben den Basispass erworben. Zusätzlich wurden einmal das Reitabzeichen 5 und dreimal das Reitabzeichen 4 vergeben.
Allen unser herzlicher Glückwunsch und weiter viel Spaß beim Umgang mit euren Pferden!

Eine Topleistung hat auch unser Pony-Vierspänner-Fahrer Sven Kneifel abgegeben.
Vom 28.06. bis 30.06.2019 wurden in Bad Segeberg die diesjährigen Deutschen Meisterschaften der Ponyfahrer ausgetragen. An allen Tagen haben es die hochsommerlichen Temperaturen den Fahrern und ihren Ponys besonders schwer gemacht. Dabei galt es jeweils eine Dressurprüfung, eine Geländestrecke und einen Hindernisparcours der Klasse S zu absolvieren. Sven konnte sich und sein Gespann in allen Prüfungen gut in Szene setzen und sich auf dem Treppchen plazieren.
Die Bronzemedaille war der Lohn für die große Anstrengung. Auch für ihn gilt dafür unser herzlicher Glückwunsch!

Zurück